7 Situationen, in denen Poker dein Alltag erleichtern Kann

Wer glaubt, Poker sei nichts weiter als ein belangloser Zeitvertreib, der zwar Spaß macht, aber bei dem man nichts lernt, der irrt sich gewaltig. Das Gegenteil ist sogar der Fall, denn Poker ist kein reines Glücksspiel. Das haben bereits zahlreiche Studien ergeben. So wird das Kartenspiel von vielen Menschen als Geschicklichkeitsspiel gesehen und könnte somit sogar eine Denksportart sein.

Wer regelmäßig Poker spielt, der verbessert zahlreiche Fähigkeiten, die sogar im Alltag äußerst hilfreich sein können. Welche Fähigkeiten gemeint sind, und wie diese sich positiv auf unseren Alltag auswirken können, zeigen wir Ihnen anhand von sieben Beispielen.

Pokerface
Wer beim Poker kein Pokerface hat, sondern alle Emotionen offen zeigt, der wird niemals ein Turnier gewinnen können. Die meisten von uns waren schon einmal in einer Situation, in der ein gutes Pokerface einfach unersetzlich war. Wer zum Beispiel zum Friseur geht, und mit dem vollendeten Werk konfrontiert wird, der sollte sich am besten nicht anmerken lassen, dass die neue Frisur wirklich grauenhaft aussieht. Denken Sie immer daran, dass Ihr Haar in einigen Wochen nachgewachsen sein wird.

Bluffen
Bereits als Kinder bekommen wir beigebracht, dass wir nicht lügen sollten. Doch in manchen Situationen ist eine Notlüge durchaus angebracht. Fragt die Freundin zum Beispiel, ob sie in diesem Kleid nicht zu dick aussieht, gibt es, ganz egal was sie wirklich von diesem Kleid halten, immer nur eine richtige Antwort. Der Pokerbluff ist ein wichtiger Teil des Spiels, um Ihre Gegner im richtigen Moment in die Irre zu führen.

Halber Bluff
Nicht gelogen, aber auch nicht die ganze Wahrheit – ein halber Bluff kann nicht nur beim Poker zum Sieg führen. Jeder, der bereits einmal ein Bewerbungsgespräch hatte, der weiß, dass man seine eigenen Fähigkeiten im Interview gut verkaufen sollte. Ist der Job erst einmal sicher, dann kann ein Schreibtisch, der ein wenig nach geschäftiger Unordnung aussieht, Ihr Image ebenfalls verbessern.

Bluffs durchschauen
Wer selber blufft, der erkennt auch häufiger, wenn andere versuchen einen hereinzulegen. Wann kann diese Fähigkeit hilfreich sein? Wenn Ihr Tank etwa sagt, dass Sie mit der aktuellen Füllung nur noch 20 Kilometer fahren können, Sie aber genau wissen, dass mindestens noch 30 Kilometer drin sind.

Schadensbegrenzung
Beim Pokerspielen versucht man, den Pot zu kontrollieren. Das heißt auch, dass man wissen sollte, wann es besser ist auszusteigen. Diese Fähigkeit kann auch in anderen Situationen sehr hilfreich sein. Sie wissen zum Beispiel, dass Sie besser zuerst ein anderes Teammitglied bei Call of Duty zuerst um die Ecke gehen lassen, bevor Sie selbst folgen. Sicher ist sicher.

Disziplin
Gute Pokerspieler verfolgen eine Strategie. Das bedeutet, dass Disziplin äußerst wichtig ist. Auch im Alltag kann sie uns helfen. Wollten Sie nicht heute noch ins Fitnessstudio gehen?

Risikobereitschaft
“Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.” Es könnte schief gehen, aber vielleicht kann man auch den ganz großen Gewinn absahnen. Alle, die jemals ein Blind Date hatten, wissen, dass der Abend entweder grauenhaft oder wundervoll werden wird. Doch wenn man es nicht ausprobiert, dann wird man es niemals erfahren und verpasst möglicherweise die Chance seines Lebens.Beim Pokerspielen benötigt man viele Fähigkeiten, die auch im wirklich Leben sehr hilfreich sein können. Zwar können sie nicht alle Probleme lösen, doch viele Situationen lassen sich so leichter bewältigen.

Foto: Joachim Kirchner / pixabay

MEHR: #
Teilen

Leave a Comment

0 Trackbacks/Pingbacks