75 Jahre Ricola – Das Original feiert Jubiläum

ricola-top
Riiicolaaaaa. Der Jingle ist weltberühmt. Und auch die Frage „Wer hat’s erfunden?“ kennt wahrscheinlich jeder im Zusammenhang mit der Schweizer Traditionsfirma. Denn die Frage ist mittlerweile Kult und die Antwort darauf bekannt. Mit der aktuellen „Chrüterchraft“-Kampagne zeigt man nun auch, was genau man erfunden hat und feiert zugleich ein großes Jubiläum: Das Original feiert 75-jähriges Bestehen!

ricola-originalRicola Original. Unverändert gut: Seit 1940 wird Original Ricola Kräuterzucker nämlich nach demselben Rezept (natürlich streng & geheim) hergestellt und wurde seitdem in Zusammensetzung und Form nicht verändert. 13 wertvolle und hochwertige Heilkräuter, die naturgemäß im Schweizer Berggebiet angebaut werden, sorgen für einen einzigartigen Geschmack: Bibernelle, Holunderblüten, Ehrenpreis, Pfefferminze, Salbei, Eibisch, Thymian, Frauenmantel, Andorn, Spitzwegerich, Schlüsselblume, Schafgarbe und Malve. Ideal gegen Husten und Heiserkeit.

Diese Beständigkeit zahlt sich aus: Das Kräuterbonbon ist weiterhin der Bestseller von Ricola. Auch interessant: Die vorhin erwähnte legendäre Kräutermischung bildet die Basis aller anderen Geschmacksrichtungen der Bonbons. Mittlerweile werden ca. 60 Sorten Kräuterbonbons und Teespezialitäten weltweit produziert und in mehr als 50 Länder exportiert. Meine Favoriten aus der aktuellen Produktpalette, die inzwischen auch viele fruchtig-frische Sorten bietet: Zitronenmelisse und Apfelminze. Habt ihr einen Favoriten?

„Der Bestseller Original Ricola Kräuterzucker feierte und feiert seine Erfolge gerade wegen seines unveränderten Geschmacks, seiner Wirkung und seiner Form. Ein einzigartiges Produkt, das unsere Konsumentinnen und Konsumenten innerhalb kürzester Zeit lieben gelernt haben. Und bis heute lieben.“

ricola-header

Nachhaltigkeit

Der Hauptsitz von Ricola (1930 als Richterich & Co. Laufen gegründet) befindet sich übrigens immer noch im malerischen Städtchen Laufen, im Nordwesten der Schweiz. Fast die gesamte Produktion des Familienunternehmens in dritter Generation ist am ursprünglichen Standort ansässig. Trotz der angesprochenen Beständigkeit wird die innovative Produktion ständig modernisiert – stets unter dem eigenen Credo „Wir leben Nachhaltigkeit“. Für den kontrolliert umweltschonenden Anbau ohne Einsatz von Pestiziden arbeitet man mit insgesamt 100 Bauern aus dem Schweizer Berggebiet zusammen. Ein paar weitere Fakten in Sachen Nachhaltigkeit gefällig?

  • 94% der Rohstoffe stammen von Unternehmen im Umkreis von 450 km
  • 25% der Mitareiter sind bereits länger als 20 Jahre im Unternehmen
  • 24% Steigerung der Energieeffizienz von 2001 bis 2012, durch den Einsatz moderner Technik und die mehrfache Nutzung von Abwärme
  • Naturgemäßer und nachhaltiger Kräuteranbau ohne den Einsatz von Pestiziden
  • Förderung des Erhalts der Artenvielfalt durch die schonende Bewirtschaftung der Böden

Seit 75 Jahren mit Ecken und Kanten: Entdecke jetzt unter www.ricolaoriginal.com die ganze Geschichte des Schweizer Kräuterzuckers.

Sponsored by Ricola – I partnered with the brand to write this article but every word is mine

Teilen
Autor
Pascal

Pascal

CEO bei ITSRAP.de
Blogger - Music Lover - Fashion Addict - Digital Native. Geboren 1983 in Landau und beruflich als Medienfachwirt & Digital Media Manager unterwegs, gründete Pascal den Blog im Jahr 2007 und schreibt seitdem leidenschaftlich über Musik, Lifestyle, Fashion & Netzkram.
Pascal

Deine Meinung?

0 Trackbacks/Pingbacks
    Schulz & Böhmermann: Die Sendetermine und GästeDED_0346