Die besten Möglichkeiten für ein entspanntes Wochenende

music-womanKurz vor dem Wochenende – und draußen ist es kalt, regnerisch und ungemütlich. Bleibt nicht viel anderes übrig, als es sich zu Hause gemütlich zu machen und mal so richtig zu entspannen. Wir haben die besten Tipps zum Relaxen für euch zusammengestellt. Dann seid ihr am Montagmorgen frisch und gut gelaunt und habt Kraft und Energie für anstehende Woche. Auf keinen Fall solltet ihr Stress haben, zu viel Hausarbeit erledigen oder andere anstrengende Dinge tun, die man auch unter der Woche erledigen kann. Nutzt das Wochenende wirklich einmal, um zu entspannen. Denn man kann viel in ein Wochenende packen und sich alles Mögliche vornehmen: aufräumen, Auto waschen, Konzert, Essen gehen, Freunde oder Familie besuchen. Doch so gibt es keine Entspannung. Die Erholung ist dann eher Freizeitstress.

1. Musik hören

Musik ist viel mehr als nur reine Freizeitbeschäftigung, sie weckt Emotionen. Laut der San Francisco State Universität, hat dieses Vergnügen zudem ein weiteres Plus parat. Musik relaxt, macht glücklich und zufrieden, fördert die Kreativität und macht leistungsfähiger im Job. Das beste Musikstück zur Entspannung ist den Wissenschaftlern zufolge Mozarts „Eine kleine Nachtmusik“. In Labortests fanden sie heraus, dass dieses Stück erstaunlich viele Leute relaxt. Beim Musikhören steigert sich sogar die Dopaminausschüttung und es wird die Motivation gefördert. Zahlreiche Studien belegen den positiven Effekt. Deshalb Kopfhörer auf oder die Stereoanlage aufdrehen und sich der Musik voll und ganz hingeben.

2. Roulette im Online Casino spielen

Roulette im Online Casino spielen – was hat das mit Entspannung zu tun? Eine ganze Menge. Viele Menschen, die sich dem Glücksspiel widmen, erleben dabei regelrechte Glücksgefühle, gleichzeitig entspannt sie das Zocken auch. Das zeigt eine Umfrage, bei der rund 74% der Spieler angeben, dass Online-Casinospiele wie Roulette eine tolle Möglichkeit sind, um Spaß zu haben und Stress abzubauen. Auch wissenschaftlich betrachtet, entspannt das Glücksspiel für einige Zeit. Vor allem das Roulette spielen – und zwar unabhängig davon, ob man verliert oder gewinnt. Die positive Wirkung ist auf den Cortisol-Spiegel zurückzuführen. Dieser sinkt, nach dem Besuch eines Online Casinos. (Cortisol ist nichts anderes, als das Stresshormon). Das fanden unter anderem die Wissenschaftler der McGill University in Montreal heraus. Also Computer oder Smartphone anschmeißen und auf das 888 Casino gehen. Dort gibt es die besten Roulettespiele der Branche – die sorgen für eine richtig tolle Entspannung.

3. Meditation für die Tiefenentspannung

Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte und sich eine Tiefenentspannung wünscht, sollte meditieren. Die Meditation baut Stress ab, und sorgt für innere und äußere Gelassenheit. Forscher haben sogar herausgefunden, dass diese Form der Entspannung, vorausgesetzt man praktiziert sie regelmäßig, das Gehirn wachsen lässt. Doch warum ist Meditation sinnvoll? Nun gut, wenn man bedenkt, dass uns Tag für Tag mehr als 70.000 Gedanken im Kopf umherschwirren, kann man sich gut vorstellen, dass die Belastung für das Gehirn groß ist. Irgendwann entsteht ein Gedankenchaos und das bereitet vielen Menschen Probleme. Mit der Meditation schafft ihr euch eine Leere im Kopf, steigert das Mitgefühl, entspannt euch und tut dem Gehirn etwas Gutes.

4. Faulenzen und nichts tun

Einfach mal ausschlafen und sich verwöhnen. Das beste Rezept morgens nach dem Aufwachen ist einfach noch im Bett liegen zu bleiben und sich danach genug Zeit zum Frühstücken nehmen. Danach sich ein bisschen Yoga oder eine Tasse Kaffee gönnen, am besten an einem sonnigen Plätzchen in der Wohnung. Ihr könnt den ganzen Tag nur Faulenzen, auf der Couch verbringen und Müßiggang betreiben. Zum Faulenzen gehört auch das Abschalten – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Aus mit dem Smartphone. So kann euch weder der Chef noch sonst irgendwer stören. Und wenn das Handy nur für ein paar Stunden aus ist, ihr werdet von dem Entspannungseffekt überrascht sein.

Alle Entspannungsarten helfen natürlich nicht, wenn ihr am Montagmorgen gleich wieder gestresst seid. Startet deshalb mit einem positiven Vorsatz in die Woche und nehmt euch kurz Zeit, positive Erwartungen zu formulieren. Ganz wichtig, genießt auch den Alltag ganz bewusst.

Foto via Visualhunt.com

Teilen

Leave a Comment

0 Trackbacks/Pingbacks