#Nettobabys: Junges Gemüse rockt! (Werbung)

Rocker-Babys lassen Mama und Papa verzweifeln: In neuen Online-Clip von Netto gibt der Nachwuchs seinen Eltern deutlich zu verstehen, dass Frisches nicht so sein Fall ist. Die Botschaft steckt dieses Mal also nicht voller Liebe, sondern eher voller Hass – auf Gemüse. Obwohl Väter und Mütter natürlich bemüht sind, den Kleinen Obst und Gemüse zu füttern – es ist ja schließlich auch gesund.

Im Video wandeln sich die kleinen Diven und Prinzen vom Essenstisch in Mini-Rockstars. Dank moderner Motion-Capture-Technik trällert die animierte #Nettobabys Band gemüsefeindliche Parolen wie „Gemüse kann nach Hause gehen!“ oder „Steckt es euch doch selbst wo hin!“ – auf die Melodie des Kiss-Klassikers „I was made for loving you“.

Wenn Kinder kein Gemüse mögen, sind Eltern oft schnell verzweifelt. Laut Netto soll man sich allerdings keine Sorgen machen – irgendwann kommt jeder drauf: regionales Obst und Gemüse von Netto! Mehr zur Zusammenarbeit mit regionalen Erzeugern findet ihr online unter www.netto-online.de/regionalitaet. Gewidmet ist der Spot also allen Eltern, die sich täglich am Familientisch für gesunde Ernährung einsetzen, während ihnen ihre Kleinen immer wieder in die Quere kommen und am Tisch eine echte Show hinlegen:

„In unserem neuen Video zeigen wir auf lustige Art und Weise, wie es Eltern mit Ihren Kindern ergeht, wenn diese täglich auf frische regionale Auswahl achten.“

„Wir verkaufen eine abwechslungsreiche Auswahl an frischem und regionalem Obst und Gemüse. Unseren neuen Onlineclip widmen wir genau den Menschen, die sich täglich am Familientisch für gesunde Ernährung einsetzen: den Eltern.“

Für den Clip wurden wurden echte Musiker mit Baby-Rocker-Kostümen verkleidet. Von den Rocker-Babys wurden anschließend 3D-Scans angefertigt. Diese wurden dann auf die Körper animiert und mittels Motion-Capturing wurde zusätzlich die Mimik der verärgerten Kinder nachgestellt.

Sponsored Post by OMD Hamburg GmbH / Netto Marken-Discount
MEHR: #  #  #
Teilen
Related Posts