Stuff In Space: Der ganze Weltraumschrott in einer interaktiven Karte

Seit Jahren haben wir Menschen in der unmittelbaren Umgebung unseres Heimatplaneten ein großes Problem, das wir selbst geschaffen haben: Weltraummüll (Space Debris). Seit 1957 hinterlassen Satelliten und Raumsonden unglaubliche Mengen von Abfall verschiedenster Größe im All: Ausgediente Satelliten, ausgebrannte Raketenoberstufen, verloren gegangene Teile und jede Menge Müll, der bei militärischen Tests sogenannter Antisatellitenwaffen entsteht.

Laut Modellen von der ESA befinden sich über 600.000 Objekte mit einem Durchmesser größer als 1 cm in Umlaufbahnen um die Erde. Knapp 13.000 Objekte ab 5 cm werden mithilfe des US-amerikanischen Space-Surveillance Network ständig beobachtet. Die folgende interaktive 3D-Map von James Yoder zeigt mit Hilfe von Daten von Space-Track.org in Echtzeit den Weltraumschrott unserer Erdumlaufbahn. Ziemlich erschreckend:

„Stuff in Space is a realtime 3D map of objects in Earth orbit, visualized using WebGL. The website updates daily with orbit data from Space-Track.org and uses the excellent satellite.js Javascript library to calculate satellite positions.“

Für die interaktive Map einfach auf das folgende Bild klicken:

stuff-in-space

MEHR: #  #  #
Teilen
Autor
Pascal

Pascal

CEO bei ITSRAP.de
Blogger - Music Lover - Fashion Addict - Digital Native. Geboren 1983 in Landau und beruflich als Medienfachwirt & Digital Media Manager unterwegs, gründete Pascal den Blog im Jahr 2007 und schreibt seitdem leidenschaftlich über Musik, Lifestyle, Fashion & Netzkram.
Pascal

Deine Meinung?

0 Trackbacks/Pingbacks
    VRD: DJing in virtuellen RealitätSeymour