Wissen, worauf man sich einlässt und entspannt einsteigen

blablacar-logoSeit einiger Zeit gibt es in Deutschland eine Plattform, auf der sich Fahrer und Fahrerinnen sowie die, die mitgenommen werden möchten, kostenfrei verabreden können. BlaBlaCar ist die neue Community, die ursprünglich aus Frankreich kommt.

Der erste Eindruck, wenn die Seite aufgerufen wird, ist durch und durch positiv. Aufgeräumt, ansprechend, und es besteht sofort die Möglichkeit, nach entsprechenden Routen zu suchen. Alles, was man möchte, präsentiert sich hier auf den ersten Blick. Die Bedienung und Navigation sind sehr intuitiv. Das liegt vermutlich daran, dass die Seite für die Digital Natives entwickelt wurde.

Mittlerweile in zehn europäischen Ländern vertreten, wurde die Seite stetig weiterentwickelt und die typischen Anfangsschwierigkeiten anderer Portale gibt es hier einfach nicht. Keine Beta-Version! Die Anmeldung ist komplett kostenfrei und macht sogar Spaß, da man in den Einstellungen neben Raucher beziehungsweise Nichtraucher, die Musikgewohnheiten und Akzeptanz von Haustieren im Auto auch seine Redseligkeit angeben kann: „Ich bin eher der ruhige Typ ;)“ und „Ich liebe es zu quatschen“, sind beispielsweise die Optionen. Aus Sicht des Fahrers bestimmt nur halb so interessant wie aus der Sicht der Mitfahrenden. Denn wer kennt es nicht: Wenn man sich nicht unterhalten möchte, dann können erzwungene Smalltalks im Auto anstrengend werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Fahrer eine Bewertung erhalten können. So bekommt man einen relativ guten Eindruck, mit wem (Foto und Alter im Profil ersichtlich, so fern angegeben) und wie (Automarke und Komfort) man sich auf die Reise begeben wird, und was andere mit diesem Fahrer vielleicht schon erlebt haben. Alle Informationen zur Anmeldung und Funktionsweise findet man auch übersichtlich strukturiert auf der Seite.

Bild1

Teilen

Leave a Comment

0 Trackbacks/Pingbacks