Macklemore feat. Kesha – Good Old Days (Video)

0
0

Am heutigen Freitag veröffentlicht Rapper Macklemore aus Seattle mit „Gemini“ sein brandneues Solo-Album (ohne seinen Partner Ryan Lewis). Passend zum Release erschien auch das offizielle Video zur Single „Good Old Days“ mit Kesha. Gedreht wurde der Clip von Regisseur Johnny Valencia.

“She is someone that I walked into the room and I immediately just caught a vibe with and became friends with pretty instantaneously,” Mack told Rolling Stone about working with the singer. “She’s a musician, she’s a writer, she’s someone that is not afraid to try ideas in the studio, not afraid to get vulnerable in front of people, not scared to go for the high note when she doesn’t know if she can hit it or not. She is a musician in every sense of the word, and she’s hilarious.”

Flight of the Year: Ein spektakuälrer Drohnen-Flug

0
0

Züge, Brücken, Stromschnellen, Berge, Sonnenuntergang. Das perfekte Setting für einen genialen Quadcopter-Flug mit jeder Menge Tricks und Manöver. Präsentiert von NURK FPV und FPVDirect:

„I recognize that this isn’t the most „flowy“ video or anything, but all of the things I got to try out were all in the same flight, so I wanted to show that off.“

via TA

Marteria – Scotty beam mich hoch (Video)

0
0

Nach den Clips zu „Aliens“ und „El Presidente“ lässt Marteria nun das offizielle Video zur Single „Scotty beam mich hoch“ folgen. Mit dem aktuellen Album „Roswell“ im Gepäckt geht es dann Ende November auf große Deutschland-Tour.

„4, 3, 2, 1…“

»Scotty Beam Mich Hoch« beginnt in der harten Realität. Ein Glühweinstand mit warmem Bier. Nazis, die zu Michael Jackson feiern. Punker als Heuschreckenkapitalisten. Bomben und Randale überall. Und zur Krönung wird Washington von Moskau annektiert. Oder war es vielleicht umgekehrt? Sicher ist: Die Götter müssen verrückt sein, und wir Menschen sind es erst recht.

Marteria zeichnet auf »Scotty Beam Mich Hoch« ein finsteres Bild einer aus den Fugen geratenen Welt, mit reichlich Sarkasmus und der ihm eigenen Bildgewalt. Die Konsequenz für ihn ist klar: Schnell weg hier. Nach oben. Also ganz nach oben, dort wo immer schon Erlösung war – von Ziggy Stardust bis »Out of Space«, Kool Keith bis »Space Cowboy«. Es ist ein klassisches Pop-Motiv mit einem ebenso klassischen Marteria-Dreh. Denn dort oben ist es, wer hätte das gedacht, auch nicht besser. „Kein oben, kein unten, Tag und Nacht das gleiche Licht.” Uff, ganz schön langweilig, wo geht’s hier bitte zurück zur Erde?

Das ist die Botschaft von »Scotty Beam Mich Hoch«. Dass Kontraste und Konflikte das Leben erst lebenswert machen. Dass Eskapismus auch keine Lösung ist. Dass es hier unten noch genug zu erleben und vor allem genug zu tun gibt. Diese Botschaft verpacken Marteria und seine Produzenten The Krauts in einen Space-Hop-Hit der allerersten Güteklasse, Countdown-Chords und eine flirrende Bassline inklusive.

DJ 12 Finger Dan – The Best of Die Massiven Töne (Mix)

0
0

Mit den Massive Tönen, Too Strong, Main Concept & Co. bin ich aufgewachsen. Das vor fast 21 Jahren erschienene “Kopfnicker” der Massiven Töne kann ich heute noch auswendig mitrappen. Passend dazu hat der Hamburger DJ 12 Finger Dan nun ein geniales Tribute Mixtape veröffentlicht. Schowi, Ju, Wasi und 5ter Ton – Guck mal wer da nickt!

„The Best of Die Massiven Töne mixed by 12 FINGER DAN!“

via Blogbuzzter

Ein 2-Kilometer-Manual auf einem Skateboard

0
0

Skater Simon Stricker aus der Schweiz hat einen 2,17 Kilometer langen Manual auf dem Skateboard gestanden. Für den Rekord hatte er sich als „perfekte“ Straße den Berninapass im Schweizer Kanton Graubünde ausgesucht. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 31,5 km/h erreichte der Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 45 km/h. Crazy!

„Swiss skateboarder Simon Stricker just did 2.17km with an average speed of 31.5 km/h while performing a manual. On a street skateboard!“

via Klonblog