Die aktuellen Jeans-Trends für 2018

Die Frühlingssaison steht in den Startlöchern, die dicken Winterklamotten verschwinden bald wieder in den Untiefen des Kleiderschranks. Höchste Zeit, einen Blick auf die aktuellen Trends in der Modebranche zu werfen. Beliebt sind vor allem weite Hosen und bunte Oberteile.

Extraweite Hosen sind zurück!
Einer der größten Trends dieses Jahres ist die Rückkehr zur weiten, bequemen Hose. Knallenge Looks gehören somit (fast ausschließlich) der Vergangenheit an. Wer nicht ganz auf enge Kleidungsstücke verzichten will, kann breite Hosen mit schmalen Oberteilen kombinieren. Auch umgekehrt liegt man voll im Trend: Weite Oberteile in Kombination mit engen Hosen betonen die natürliche V-Form des Mannes und verleihen ihm eine kräftige Figur. Skinny-Fit Jeans sind dafür die richtige Wahl. Sie liegen eng an und haben einen modernen Schnitt.

Diese Hosenarten sind in Mode
Chinos und Bundfaltenhosen kehren auf die Kleiderstange zurück. Aber auch die Jeans verleiht dem Mann nach wie vor einen lässigen und zeitlosen Style. Hier sind wir schon beim nächsten Trend
angekommen: Nachdem die Jeans über viele Jahre möglichst verwaschen und "destroyed" aussehen sollte, setzt die Branche heute auf unbehandeltes, dunkelblaues Denim. Solche gedeckten Töne bleiben bei der Vielfalt der neuen Frühlingsfarben zwar eher unauffällig, ergeben aber ein stilvolles Gesamtbild.

Der Frühling wird bunt!
Der moderne Mann kleidet sich diesen Frühling besonders farbenfroh. Orange ist dabei die Trendfarbe schlechthin. Wer knallige Farben eher vermeiden möchte oder einfach noch nicht den passenden Teint aufweisen kann, greift zu Scharlachrot. Diese Farbe ist unter Designern ebenfalls sehr beliebt. Aber Vorsicht: Orange und scharlachrote Kleidungsstücke sollten stets mit neutralen Tönen kombiniert werden, etwa mit einer grauen oder marineblauen Jeans.

Ein weiterer Trend dürfte alle Fans von Polo-Hemden erfreuen. Diese feiern 2018 ihr Comeback. Die Knöpfe bleiben geschlossen und der Kragen bleibt unten. Dadurch wirkt das Outfit elegant und kann sogar im Büro getragen werden. Perfekt kombinieren lassen sich hierzu Chinos und lässige Sneakers. Auf übergroße Logos auf der Brust sollte eher verzichtet werden, um den Look nicht zu prollig erscheinen zu lassen.

Wer es etwas ausgefallener mag oder es einfach gerne bequem hat, der kann zum Teddyfell greifen. Der Stoff fühlt sich nicht nur sehr weich an, er ist auch extrem lässig. Drunter sollte man höchstens einen dünnen Pullover tragen, sonst wird es schnell warm unter dem Fell.

Fotos: Free-Photos & StockSnap / Pixabay.com

MEHR: #
Teilen
Related Posts