Uncanney Valley: Ein düsterer Kurzfilm über die Zukunft von Virtual Reality

Uncanney Valley ist ein düsterer Sci-Fi-Kurzfilm von Filmemacher Frederico Heller aus Argentinien. In 9 Minuten zeigt er den Zuschauer eine Zukunft, in der Virtual Reality Junkies den Blick für die Realität verlieren. Ein brillantes Konzept und eine wirklich großartige Umsetzung. Und weil der Film so gut ankommt, ist bereits eine Kinofilm-Adaption sowie ein Feature für die VR-Brille Oculus Rift geplant.

„In the slums of the future, virtual reality junkies satisfy their violent impulses in online entertainment. An expert player discovers that the line between games and reality is starting to fade away. 3DAR’s latest short film explores the frightening potential of our next technological revolution.“

via Fernsehersatz

Teilen
Autor
Pascal

Pascal

CEO bei ITSRAP.de
Blogger - Music Lover - Fashion Addict - Digital Native. Geboren 1983 in Landau und beruflich als Medienfachwirt & Digital Media Manager unterwegs, gründete Pascal den Blog im Jahr 2007 und schreibt seitdem leidenschaftlich über Musik, Lifestyle, Fashion & Netzkram.
Pascal

Deine Meinung?

0 Trackbacks/Pingbacks
    The Buying Dead: Der Black Friday HorrorMit dem Lift in die Parklücke: Europas größtes vollautomatisches Parkhaus