Banksy startet neue Marke „Gross Domestic Product“ mit Pop Up-Store

Streetart-Künstler Banksy hat mit „Gross Domestic Product“ eine neue Haushaltwarenmarke gestartet – zudem schuf er über Nacht im Londoner Stadtteil Croydon einen „Pop Up-Store“ mit ziemlich schrägen Angeboten… unter anderem eine eine kugelsichere Weste, eine Wiege mit Überwachungskameras oder Fußmatten, die Flüchtlinge in griechischen Lagern aus Rettungswesten genäht haben.

Öffnen wir der Shop allerdings nicht – denn er hat einen ganz bestimmten Grund: Aktuell befindet sich Banksy in einem Urheberrechtstreit mit einer Grußkarten-Firma, die ohne Autorisierung seinen Namen nutzt, um gefälschte Merchandising-Artikel zu verkaufen. Da Banksy selbst keinerlei Merchandising-Artikel herstelle und vertreibe und obendrein anonym bleibe, und somit seine Markenrechte nicht ausübe, fielen diese nach britischer Rechtslage dem zu, der sie nutze. Der „Gross Domestic Product“-Store ist also als Protest gegen die Vermarktung zu verstehen.

Weitere Fotos findet ihr bei thisiscolossal.com.

„This showroom is for display purposes only.

I’m opening a shop today
(although the doors don’t actually open).
It’s in Croydon.
Probably best viewed at night.“

MEHR: #  #
Teilen
Related Posts