Max Stöckl bricht Geschwindigkeits-Weltrekord mit Serien-Mountainbike

In der Atacama-Wüste in Chile hat sich der 42-jährige Tiroler Downhill-Experte Markus “Max” Stöckl aus Österreich mit einem Rad einen Berg hinunter gestürzt. Nach jahrelanger Vorbereitung hat er nun mit 167,6 km/h den Geschwindigkeits-Weltrekord mit einem Serien-Mountainbike auf Schotter gebrochen. Weitere spektakuläre Bilder findet ihr unter www.redbull.com.

„Wir haben zwei Jahre auf diesen Tag hingearbeitet, um auf diesem Berg zu stehen. Wir hatten schon am Start Tränen in den Augen. Das war sehr emotional.“

POV-Video:

Fotos: Philip Platzer & Marcelo Maragni / Red Bull Content Pool

Teilen

Leave a Comment

0 Trackbacks/Pingbacks