Netflix – Making A Murderer – Episode 1 (in voller Länge) | Eine Serie über keinen Mörder

Making A Murderer (Trailer). Der neue Star am Netflixhimmel, der im Gegensatz zu allen anderen fiktiven Serien mal was Neues versucht. Er ist nicht fiktiv. Die Serie über den zu Unrecht verhafteten Mörder Steven Avery ist nämlich eine Doku. In 10 Folgen. Also, schon ein bisschen wie eine Serie. Nur, dass das Drehbuch diesmal vom vermutlich härtesten Typen – und besten Geschichtenschreiber der Welt kommt: das Leben. Und genau das beschenkt euch jetzt mit der ersten Episode – die gibt’s nämlich kostenlos auf YouTube.

https://www.youtube.com/watch?v=34M2zdLc-2U

He served 18 years for a crime he didn’t commit. Now he’s on the line again, and some want to see him put away for good. The 10-episode documentary series Making A Murderer follows the strange and harrowing story of Steven Avery, an outsider, convicted and later exonerated of a brutal assault. His release triggered major criminal justice reform legislation, and he filed a lawsuit that threatened to expose corruption in local law enforcement and award him millions of dollars. But in the midst of his very public civil case, he suddenly finds himself the prime suspect in a grisly new crime.

via RocketbeansTV

MEHR: #  #  #  #  #
Teilen
Autor
Sascha

Sascha

Blogger bei FernSehErsatz
Sascha (28) hat irgendwann mal irgendwas mit Medien studiert und lebt seit dem so vor sich hin. Er ist seiner Geburt im Rollstuhl, sitzt aber dazu und ist durchaus gerne mal behindert.Wenn er nicht gerade raucht oder auf seinem Blog schreibt, macht er irgendwas mit Fruity Loops oder mit Hackfleisch. Seine drei Lieblingsworte sind „larifari“, „nukular“ und „nein“. Über sich selbst redet er nur ungerne.
Sascha

Deine Meinung?

1 Trackbacks/Pingbacks
K1600_kaffeemac-miller-weekend