Red Bull Art of Motion 2017: Newcomer holt sich Sieg auf Santorin

Letztes Wochenende versammelte sich in Santorin, Griechenland erneut die internationale Freerunning Elite aus 13 Ländern zum Red Bull Art of Motion 2017. Vor mehr als 2500 Zuschauern sicherte sich der ukrainische Newcomer und Außenseiter Alexander Titarenko in einem bemerkenswerten Finale den Titel und überraschte damit Zuschauer und Punktrichter. Den zweiten Platz sicherte sich Nate Weston aus den USA vor dem griechischen Lokalmatador Dimitris Kyrsanidis auf Platz drei. Der Best Female Award ging an Aleksandra Shevchenko aus Russland. Checkt hier die Highlights – weitere Clips findet ihr auch bei Facebook.

“Ich kann es immer noch nicht glauben! Ich kam hierher und habe gehofft durch die Qualifikation zu kommen und nun plötzlich gratuliert mir die ganze Welt. Es ist eine Ehre einer der weltbesten Athleten dieses Sports zu sein. Ich bin sprachlos.” – Alexander Titarenko

Red Bull Art of Motion 2017 Resultat:
1. Alexander Titarenko (UKR) 418 Punkte
2. Nate Weston (USA) 386 Punkte
3. Dimitris Kyrsanidis (GRE) 384 Punkte
4. Calen Chan (USA) 346 Punkte
5. Pedro Salgado (POR) 330 Punkte
6. Valtteri Luoma Aho (FIN) 309 Punkte

Fotos: Red Bull Content Pool

Teilen

Leave a Comment

0 Trackbacks/Pingbacks