Forbes Hip-Hop Cash Kings 2016: Puff Daddy an der Spitze

forbes-hiphop-cash-kings-2016Wie in jedem Jahr hat das Wirtschaftsmagazin Forbes nach den Electronic Cash Kings nun auch die aktuelle Liste der „Hip-Hop Cash Kings“ bekanntgegeben. Ganz oben tummeln sich wie immer die üblichen drei Verdächtigen: Jay-Z, Dr.Dre und Puff Daddy. Der inzwischen 46-jährige Rap-Modul verdiente in den letzten 365 Tagen unter anderem durch den seinen Deal mit CÎROC und der Bad Boy Reunion Tour schlappe 62 Millionen US-Dollar und konnte sich somit an die Spitze der Platzierung setzen – zum fünften Mal in den letzten sechs Jahren. Weitere Details zu den jeweiligen Einnahmen findet ihr bei Forbes.

Hip-Hop Cash Kings 2016:
20. Rick Ross
20. Ludacris
19. Swizz Beatz
18. Eminem
17. Snoop Dogg
14. Macklemore & Ryan Lewis
14. Lil Wayne
14. J. Cole
13. A$AP Rocky
12. DJ Khaled
11. Kanye West
10. Birdman
09. Kendrick Lamar
08. Pharrell
07. Pitbull
06. Nicki Minaj
05. Wiz Khalifa
04. Drake
03. Dr. Dre (41 Mio. US-Dollar)
02. JAY Z (53.5 Mio. US-Dollar)
01. Puff Daddy (62 Mio. US-Dollar)

Teilen
Autor
Pascal

Pascal

CEO bei ITSRAP.de
Blogger - Music Lover - Fashion Addict - Digital Native. Geboren 1983 in Landau und beruflich als Medienfachwirt & Digital Media Manager unterwegs, gründete Pascal den Blog im Jahr 2007 und schreibt seitdem leidenschaftlich über Musik, Lifestyle, Fashion & Netzkram.
Pascal

Deine Meinung?

1 Trackbacks/Pingbacks
Masta Ace – Story Of Me (Video)flat-earth