Clevere Cops: Mit Virtual Reality auf Verbrecherjagd

Virtuelle 3D-Tatorte, Super-Recogniser, Virtopsy… der perfekte Mord wird immer schwieriger. Eine neue ZDF-Doku gibt interessante Einblicke in die Arbeit deutscher „VR-Polizisten“ aus Bayern: Rund 60 Mal im Jahr rückt die „Spezialeinheit“ aus, um einen Tatort mit ihrem Scan-Verfahren digital zu konservieren und die digitale Ermittlung in die dritte Dimension zu überführen.

„Einbrüche verhindern, bevor sie geschehen. Tatorte neu entschlüsseln und Verbrecher jagen mit einer menschlichen Geheimwaffe. Die Polizei revolutioniert ihre Ermittlungsarbeit.“

via Vrodo

Teilen
Related Posts