John Oliver rechnet mit Facebook ab

Der britische Moderator und Komiker John Oliver ist bekannt für seine spitze Zunge und seine akribische Recherche politischer Themen. In seinem neusten Rant rechnet er mit Facebook ab. Unter anderem kritisiert er dabei die Fehler und Kontroversen um die internationale Expansion des US-Konzerns. „Einen stinkenden Sumpf von Mächten und glatten Lügen“ nennt er das soziale Netzwerk, das vor allem ein nützliches Instrument für diejenigen ist, die versuchen, Hass zu verbreiten – so John Oliver.

„Facebook’s global expansion has been linked to political turmoil overseas, so maybe their ads should focus less on how they “connect the world” and more on why connecting people isn’t always the best idea.“

Zudem hat der Brite auch einen „Werbespot“ mit dem Titel „We’re a toilet – Facebook“ gedreht:

„Calling Facebook a toilet is a little unfair to toilets because they make shit go away whereas Facebook retains shit, disseminates shit to your acquaintances and reminds you of shit from seven years ago all while allowing corporations to put their shit in front of you. What I’m saying is, there’s a purity and integrity to toilets that Facebook seriously lacks.“

via TO

MEHR: #  #  #  #
Teilen
Related Posts