John Oliver über radioaktiven Abfall

Radioaktive Abfälle enstehen vorwiegend durch die Nutzung der Kernenergie. Kleinere Mengen Atommüll fallen auch in Medizin und Forschung an – einige Staaten haben viele Altlasten aus der Entwicklung und Herstellung von Kernwaffen. Die Handhabung solch hochradioaktiver Abfälle durch Endlagerung, Transmutation oder Wiederverwendung ist eine wichtige und vor allem eine generationenübergreifende Aufgabe für die Menschheit.

In Eine Million Jahre lang soll stark strahlender Atommüll im deutschen Endlager sicher verwahrt sein. Aber wo? Darüber wird in Deutschland seit Jahrzehnten gestritten. Auch in den USA gibt es jede Menge Atommüll. Der britische Moderator und Komiker John Oliver versuchte das Problem in seiner letzten Sendung zu verdeutlichen:

„Nuclear waste poses a serious threat to public health if it’s not stored in a safe place. John Oliver explains why the United States desperately needs to build a metaphorical toilet for all that waste.“

Teilen

Leave a Comment

0 Trackbacks/Pingbacks