ratiopharm Ulm: The Medical Corner

medical-corner-front
Sportverletzungen. Eine wirklich leidige Sache. Jeder Sportler kennt sie und macht früher oder später Erfahrungen mit ihnen. Egal ob Klassiker wie Muskelkater, Verstauchungen und Zerrungen oder typische Sportverletzungen wie Muskelfaserriss, Bänderriss und Prellungen. Als Amateur-Kicker hatte ich in den bisherigen 25 Jahre Vereins-Fußball schon so einige Blessuren.

Viele der typischen Sportverletzungen lassen sich aber vermeiden. Wer zum Beispiel nicht auf die Warnsignale seines Körpers hört und trotz Schmerzen weiter trainiert, braucht sich nicht zu wundern wenn das Auskurieren einer Verletzung länger dauert.

Mit „The Medical Corner“ ist nun in Zusammenarbeit mit den Bundesliga-Bastketballern von ratiopharm Ulm ein interessantes Projekt an den Start gegangen: Aus erster Hand erzählen sieben Profis wie Trent Plaisted, Daniel Theis oder Cameron Longs von ihren Erfahrungen mit diversen Verletzungen. Abgerundet wird das mit alltagstauglichen Tipps von Mannschaftsarzt Christoph Buck, der erklärt wie man solche Verletzungen behandeln sollte. Denn vor allem Leistungssportler bleiben von Blessuren und Verletzungen nicht verschont und werden ständig mit diesen konfrontiert:

Bänderriss

„Trent Plaisted und sein schlechter Start in Ulm: So passierte die Verletzung des Sprunggelenks im ersten Training der Saison.“

Kapselverletzung

„Jonathan Maier – von der Sonne geküsst, vom Ball getroffen: Trotz Schmerzen und dickem Finger spielte er weiter.“

Weitere Videos findet ihr in der Medical Corner:
medical-corner-videos
ratiopharm Ulm ist mit zwei Siegen und einer Niederlage in die Saison 2013/2014 der 1.Basketball-Bundesliga gestartet. In der Saison 2012/2013 schafften es die Ulmer bis ins BBL-Pokalfinale, wo sie allerdings ALBA Berlin unterlagen. In der Meisterrunde erreichten sie immerhin das Halbfinale.

In Kooperation mit ratiopharm
Teilen

Leave a Comment

1 Trackbacks/Pingbacks