Das Internet der Dinge präsentiert: #LikeABosch (Werbung)

Das Internet der Dinge (IoT) verändert zunehmend die Welt und hilft bereits heute das Leben entspannter zu gestalten – mit vielen vernetzten Lösungen für eine smartere Zukunft. Bei mir Zuhause steuere ich bisher unter anderem Beleuchtung, Heizung, Musik, Rollläden, Markise oder Staubsauger smart via App oder Zuruf.

An einige Vorboten einer vernetzten Zukunft hat man sich bereits gewöhnt. In den nächsten Jahren und Jahrzehnten wird das Internet of Things und vor allem die Vernetzung zwischen Geräten, sowie die Kombination mit künstlicher Intelligenz weiter zunehmen: Vernetzte Kühlschränke, die Tipps zur Aufbewahrung von Lebensmitteln geben, intelligente Rasenmäher, die selbstständig den Rasen mähen, bis hin zu Autos, die autonom einparken.

Vorreiter bei diesem Zukunftsthema ist Bosch. Das führende IoT-Unternehmen will euch das Internet der Dinge und die Möglichkeiten von vernetzten Lösungen mit #LikeABosch näher bringen. Im folgenden Hip-Hop-Musikvideo bewältigt ein cooler Alltagsheld seinen gesamten Tagesablauf mit den Smart-Home-Lösungen von Bosch: Das beginnt mit der Verknüpfung zwischen Wecker und Rollladen und geht weiter mit der Steuerung der Kaffeemaschine, des autonomen Autos, des smarten Saugroboters und des heimischen Ofens aus der Ferne via Smartphone. So wird das traute Heim zur „Future Zone“ und der Protagonist jederzeit zum Herr der Lage.

Welche Möglichkeiten es bereits heute bietet, hat Bosch Anfang Januar auf der CES 2019 in Las Vegas gezeigt – weitere Informationen rund um die Produkte aus dem Film findet ihr unter iot.bosch.com.

„Warum ein normales Leben führen, wenn du auch wie ein Bosch (#LikeABosch) leben kannst?“

„Das Internet der Dinge (IoT) verändert Mobilität grundlegend, macht Häuser intelligent und Fabriken produktiver. Es beeinflusst, wie wir in Städten leben, arbeiten und uns fortbewegen. Mit dem Grundsatz „Technik fürs Leben“ entwickelt Bosch fortlaufend neue Vernetzungsmöglichkeiten, die das Leben in allen Bereichen erleichtern.“

Bosch unterstreicht seine IoT-Kompetenz nicht nur mit Hip-Hop und Humor: 2017 verkaufte die Marke bereits 38 Millionen internetfähige Erzeugnisse, von inzwischen rund 27 000 Software-Entwicklern arbeiten allein 20 Prozent für das IoT und bereits mehr als 270 IoT-Projekte aus Bereichen wie Mobilität, Smart Home, Smart Cities oder Landwirtschaft hat das Unternehmen über die eigene IoT Cloud realisiert.


Sponsored Post by Bosch
Teilen
Related Posts