Nicht kleckern, sondern klotzen

Hat man es im Rap-Business geschafft, dann wird dies auch gezeigt. Nirgendwo anders wird so zur Schau gestellt, was man hat, vor allem bei den US-amerikanischen Kollegen. Zwar legt man auch hierzulande Wert auf dicke Autos mit riesigen Felgen und viel Bling-Bling, doch kann ein Bushido eben nicht mit den Millionen einer Hip-Hop-Größe aus Übersee mithalten. Wer kennt sie nicht, die TV- Sendung MTV Cribs, in der allerlei Prominenz ihr Hab und Gut vorstellt. Unter ihnen auch einige Rapstars, und gerade bei deren Häusern fällt einem schon mal die Kinnlade herunter. Ob einem dieser Protz gefällt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Die meisten allerdings werden dabei doch zumindest ein bisschen neidisch. Abgesehen von Häusern, in denen man mehrere Großfamilien unterbringen könnte, und einem Fuhrpark, der dem eines arabischen Ölscheichs gleicht, haben sie fast alle eins gemeinsam. Das Heimkino, oder besser gesagt ein Kino im eigenen Haus.


Was Curtis Jackson aka 50 Cent hier ab Minute 06:30 vorführt, ist für alle Filmfans wohl das absolute Nonplusultra. Elektrisch verstellbare Kinosessel aus Leder, und diese größer, vermutlich auch bequemer, als in einem echten Kino. Dazu kommt natürlich das obligatorische Soundsystem und eine ordentliche Leinwand. Seine DVD´s legt er nicht in den Player, sondern wählt direkt per Interface aus einer Bibliothek mit rund 3.000 gespeicherten Filmen. So weit, so gut, aber als Normalo kann man sich so einen Luxus meist nicht leisten. Das im Video vorgestellte System beginnt bei etwa 20.000 Dollar. Man kann davon ausgehen dass 50’s Kino noch einiges mehr gekostet hat, ein Loch in den Geldbeutel gerissen haben wird es ihm allerdings kaum.

Heimkino für jedermann

Perfektes Kino-Feeling für die eigenen vier Wände kann man aber auch als Normalsterblicher haben. Gerade die Preise für Beamer sind in den letzten Jahren drastisch gesunken. Für ein paar hundert Euro bekommt man mittlerweile schon ein absolut brauchbares Gerät. Wer sich also zu Hause selbst ein Heimkino bastelt möchte, benötigt noch eine Surround Sound Anlage und eine Leinwand, zur Not tut es aebr auch eine weiße Wand. Das nötige Abspielgerät dürften die meisten wahrscheinlich schon besitzen. Alles in Allem kann man sich sein eigenes Kino bereits für weniger als 500 Euro basteln.

MEHR: #  #
Teilen
Related Posts