Red Bull Flying Bach World Tour 2012 (Video)

Nach der erfolgreichen Deutschland- und Europatour startete im istrischen National Theater von Pula und in Zagreb mit zwei Konzerten in Kroatien die große Welttournee von Red Bull Flying Bach. Die World Tour 2012 geht nun in Georgien weiter, elf weitere Länder folgen, bis zum finalen Stopp 2012 in Russland:

Flying Bach erobert die Welt! Die innovative und äußerst erfolgreiche Mischung aus Breakdance und Johann Sebastian Bachs „Wohltemperiertem Klavier“ geht erstmals auf Welttournee. Von den Straßen Berlins auf die Bühnen der Welt – für die vierfachen Breakdance-Weltmeister Flying Steps ist diese Tournee durch Asien, den Mittleren Osten und Europa die Krönung ihres bisher noch sehr jungen Erfolges. Seit der Premiere in Berlin 2010 sorgt Red Bull Flying Bach (RBFB) für Furore in den Medien und Begeisterung beim Publikum. Eine ausverkaufte Europatournee 2011 und der Auszeichnung mit dem Klassik-ECHO 2010 ging voraus. Die Show überzeugt indem sie die urbane Jugendkultur mit der Klassikwelt vereint und damit Grenzen zwischen Kulturen und Kontinenten verschmelzen lässt – Tanz als universale Weltsprache, die jeder versteht!

Checkt hier die Highlights der ersten Auftritte.

Red Bull Flying Bach Worldtour 2012 – Kick-off Pula

Red Bull Flying Bach Worldtour 2012 – Zagreb

„Das einzigartige Ensemble des 21. Jahrhunderts, die Kombination von Power Moves und Beats mit barocken Fugen hat auf einer weltweiten Reise, angefeuert von 1400 Händen, am Donnerstagabend im istrischen National Theater von Pula einen grandiosen Welttournee Start hingelegt. Nach dem Ausverkauf aller Aufführungen im Jahr 2011 gab es im ersten World Tour Stop keine leeren Sitze was einmal mehr, Red Bull Flying Bachs einzigartigen Status beweist. Die prämierte Leistung der viermaligen Breakdance-Weltmeister Flying Steps aus Berlin, erhielt eine 10-Minuten Standing Ovations nach einem 70 minütigem „Feuerwerk“ aus schillernden Körperbewegungen, die perfekt mit dem Live-Piano-synchronisiert wurden und dem Cembalo das die musikalischen Genies von Johann Sebastian Bach wiederbelebte.“

Teilen

Leave a Comment

0 Trackbacks/Pingbacks